Natur vor den Toren der Hauptstadt

Ein fruchtbares Land, in dem sich die Natur aufgrund der außergewöhnlichen biologischen Vielfalt von ihrer schönsten Seite zeigt.

Gärten "La Paz Waterfall "

La Paz Waterfall Gardens - Costa Rica

Auf über 3,5 km langen Wanderwegen können Sie die lokale Tier- und Pflanzenwelt beobachten und gelangen schließlich zu fünf traumhaften Wasserfällen.

Der Park beherbergt ebenfalls einen Schmetterlingspavillon, eine Beobachtungsstätte von Kolibris, einen Schlangenzoo, ein Froschhaus, eine traditionelle "Tica"-Hütte, einen Forellenteich sowie einen wunderschönen Orchideengarten.

Mehr dazu

Anfahrtsdauer ab der TACACORI EcoLodge : 45 Minuten

Wasserfälle"Los Chorros"

Los Chorros - Costa Rica

Diese beiden wunderschön anmutenden Wasserfälle gelten als Geheimtipp. Sie ergießen sich eine natürliche Seenlandschaft, die zum Baden einlädt.

Begeben Sie sich doch einmal hinter die Wasserfälle oder seilen Sie sich aus 60 Höhenmetern ab.

Inmitten des Waldes führen Wanderwege an dem kleinen Flüsschen entlang. Mehrere Picknickplätze laden zum Verweilen ein.


Mehr dazu

Anfahrtsdauer ab der TACACORI EcoLodge : 30 Minuten

Botanischer Garten "Else Kientzler"

Jardin botanique Else Kientzler - Costa Rica

Der botanische Garten erstreckt sich auf sieben Hektar schönster Natur und weist zahlreiche Wanderwege auf.

Hier können Sie Hibisken, Helikonien, Kakteen, Bromeliengewächse, Palmen, Orchideen, Obstbäume, aber auch eine Plantage sowie ein Arboretum bewundern

Entlang der Wege finden Sie immer wieder eine Rastmöglichkeit.
Mehr dazu

Anfahrtsdauer ab der TACACORI EcoLodge : 1 h

Botanischer Garten "Lankester"

Jardin botanique Lancaster - Costa Rica Der botanische Garten "Lankester", der für seine außergewöhnliche Epiphytensammlungweltweit berühmt ist, wurde 1973 als Ausstellungs-, Erhaltungs- und Forschungsstätte von tropischen Epiphyten, insbesondere von Orchideen, gegründet.

Eine 11 Hektar große Fläche beherbergt über 3.000 verschiedene Arten. Dieser Mannigfaltigkeit ist es zu verdanken, dass der Garten das ganze Jahr über blüht, wobei sich die schönste Jahreszeit über die Monate von Februar bis April erstreckt.


Mehr dazu

Anfahrtsdauer ab der TACACORI EcoLodge : 2 h

Naturwaldreservat "Tirimbina"

Réserve Biologique Tirimbina - Costa Rica

Es handelt sich um ein privates Reservat mit einer Größe von 51 Hektar und mehreren beeindruckenden Hängebrücken, die über den Fluss Sarapiquí und das Blätterdach der Bäume führen.

Verschiedene Ausflüge ermöglichen es den Besuchern, die beeindruckende Schönheit des tropischen Regenwaldes zu erkunden, mehr über die Vögel, Säugetiere, Amphibien, Reptilien, Insekten, Pflanzen, die Geschichte der Schokolade u.v.m. zu erfahren und die ökologischen Interaktionen zwischen den einzelnen Arten zu entdecken.


Mehr dazu

Anfahrtsdauer ab der TACACORI EcoLodge : 2 Stunden

Park "INBio"

Parc INBio - Costa Rica

INBio - Museum, pädagogisches Zentrum und Naturpark zugleich - wurde von dem staatlichen Institut der Biodiversität ins Leben gerufen und wird noch heute von ihm verwaltet. .

In zwei großen Pavillons werden die natürliche Schönheit und biologische Vielfalt Costa Ricas gezeigt.

Wanderwege greifen die unterschiedlichen Ökosysteme der tropischen W älder auf.


Mehr dazu

Anfahrtsdauer ab der TACACORI EcoLodge : 30 mn

Seilbahn über dem Regenwald

Rain Forest Aerial Tram - Costa Rica Eine Erkundungstour über den Baumwipfeln! Die Seilbahn entführt Sie in die luftigen Höhen der dichten Wälder.

Die Fahrt, inmitten eines privaten Reservats an der Grenze zum Nationalpark Braulio Carrillo, dauert 90 Minuten.

Im Anschluss an diesen Höhenflug wird Sie ein Natur-Guide auf einer 45-minütigen Wanderung begleiten.


Mehr dazu

Anfahrtsdauer ab der TACACORI EcoLodge : 2 Stunden

WUSSTEN SIE SCHON ? Ökotourismus

Ecotourisme - Costa Rica

Costa Rica, das in Sachen Ökotourismus Pioniergeist gezeigt hat, weist in diesem Bereich ein hohes Niveau an Professionalität sowie außergewöhnliche Qualität auf. Dieses Naturparadies wird mittlerweile jährlich von tausenden Touristen besucht.

Der beschauliche und wunderschöne Fleck Erde von 51.100 km2 (0,3 % der Erdoberfläche) beheimatet fünf Prozent der weltweit vorkommenden Tier- und Pflanzenarten.

Costa Rica genießt in diesem Bereich internationalen Ruf. So zählt man hier insbesondere eine größere Vielfalt an Schmetterlingen als auf dem afrikanischen Kontinent und mehr Vogelarten als in den USA.

Canopée - Costa Rica

In Costa Rica können Sie unterschiedlichste natürliche Lebensräume, wie Regen- und Nebelwälder, die Mangrove, das Hochland, Lagunen, Eichenwälder, Korallenriffs, Palmhaine, Sümpfe u.v.m. entdecken.
quelle :Travelexcellence.com

Agieren für die Umwelt : Mehr dazu